Auf den Spuren des Herrschers des Abendlandes durch Aachen mit Domführung und Weihnachtsmarkt am 10. Dezember.

Der Weihnachtsmarkt in Aachen: einer der schönsten Deutschlands.
Der Weihnachtsmarkt in Aachen: einer der schönsten Deutschlands.

Der Weihnachtsmarkt in Aachen: einer der schönsten Deutschlands.

Glanzvoller Mittelpunkt des „neuen Roms“ in Aachen: der Aachener Dom.

Tourismus NRW e.V., Oliver Franke, Bild 1 von 2

Der Weihnachtsmarkt in Aachen: einer der schönsten Deutschlands.

Das Reich Karls des Großen erstreckte sich einst von der Nordsee bis nach Mittelitalien, von den Pyrenäen bis in das heutige Ungarn: Er war der mächtigste Mann seiner Zeit und mit ihm wurde Aachen - Ziel der WZ-Leserfahrt am Samstag, den 10. Dezember 2016 - zum Mittelpunkt des Abendlandes und zum geistigen Zentrum der „karolingischen Renaissance“.

Aachen auf den Spuren Karls des Großen

In Aachen – der westlichsten Großstadt Deutschlands, am Dreiländereck Deutschland-Belgien-Niederlande – angekommen, begeben sich die WZ-Leser bei einer Stadtführung auf die Spuren Karls des Großen durch die wie vor Jahrhunderten verwinkelte historische Altstadt Aachens und erkunden die noch heute erhaltenen Bauwerke seiner Regentschaft.

Die Teilnehmer lernen bei dieser thematischen Führung eine der interessantesten historischen Persönlichkeiten kennen, während sie die engen Gassen und Plätze Aachens passieren und viel über die 2000 Jahre alte Geschichte der Stadt erfahren.

Weltkulturerbe Aachener Dom und Weihnachtsmarkt

Mit dem Bau der repräsentativen Kaiserpfalz erfüllte sich Karl der Große einst seinen Traum eines „neuen Roms“ in Aachen. Unbestrittener Mittelpunkt war stets die Marienkirche, der Aachener Dom, den die Leser am Nachmittag bei einer Führung in Augenschein nehmen. Der Aachener Dom wurde 1978 als erstes deutsches Bauwerk in die Liste der Unesco-Welterbestätten aufgenommen und beherbergt bis heute den Aachener Königsthron, auch Thron Karls des Großen, genannt. Die innere Höhe von mehr als 31 Metern war seit der Römerzeit im Norden einmalig und blieb bis zur Hochromanik auch unübertroffen.

Im Anschluss bleibt Zeit für einen Besuch des Aachener Weihnachtsmarkts, der unbestritten zu den schönsten Weihnachtsmärkten Deutschlands gehört. Hier erwarten die Leser zum krönenden Abschluss des Tages stimmungsvoller Lichterglanz, weihnachtliche Klänge, verführerische Gerüche und kulinarische Genüsse.

Diese vorweihnachtliche Tagesfahrt auf den Spuren Karls des Großen am Samstag, den 10. Dezember 2016 beinhaltet die thematische Stadtführung „Karl der Große in Aachen“, das gemeinsame Mittagessen, die Führung im Aachener Dom, die Fahrt im Komfortbus ab/bis Wuppertal (Bhf. Vohwinkel) oder Düsseldorf (Südpark), sowie die Veranstaltungsbegleitung.
 

WZ-Abonnenten zahlen für die Tagestour 69,90 Euro. Nicht-Abonnenten zahlen 79,90 Euro.
 

Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr unter Telefon: 0221 - 165 335 19, E-Mail: wz@chrono-tours.de oder unter
www.chrono-tours.de